Wild Wings für Jugendarbeit ausgezeichnet

Lesedauer: 2 Min

Die Nachwuchsabteilung von Eishockey-Erstligist Schwenninger Wild Wings, die Wild Wings Future, sind erstmals mit fünf Sternen ausgezeichnet worden. Damit zählt der Club aus der Deutschen Eishockey Liga (DEL) zu den besten Ausbildungsvereinen in Deutschland.

Der Deutsche Eishockey Bund (DEB) hatte 2015 das Fünf-Sterne-Nachwuchsprogramm gestartet, um die Nachwuchsarbeit der Vereine mit einem umfangreichen Anforderungskatalog zu bewerten. Kriterien sind unter anderem die tatsächliche Eiszeit für Nachwuchsspieler, deren Vorort-Betreuung durch qualifizierte Trainer sowie die Qualität der Trainingsinhalte.

Bei der neuesten Überprüfung erhielten die Neckarstädter die maximale Anzahl an Sternen. „Die Schwenninger Wild Wings gratulieren allen Trainern, allen ehrenamtlichen Helfern und den beiden Nachwuchsvorständen Uwe Schlenker und Stefan Kurth zu diesem tollen Erfolg“, sagte Schwenningens Manager Jürgen Rumrich.

In den vergangenen Jahren sei viel auf den Weg gebracht worden, sagten Kurth und Schlenker. „Es ist eine tolle Bestätigung unserer Arbeit, dass wir in diesem Jahr den ersehnten fünften Stern verliehen bekommen haben“, erklärten die Vorstände. Ein Dank gelte den geschäftsführenden Gesellschaftern Thomas Burger und Michael Werner, die die Jugendarbeit vollumfänglich unterstützten und ohne deren Engagement die Wild Wings Future nicht dort wären, wo sie sind, sagten Kurth und Schlenker.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen