Wieder unerlaubte Abbuchungen: Faltblatt informiert

Lesedauer: 2 Min
Deutsche Presse-Agentur

Auch in jüngster Vergangenheit ist es wieder zu unerlaubten Abbuchungen von Verbraucherkonten gekommen. Verbraucherschützer raten daher zu erhöhter Aufmerksamkeit.

„Wegen solcher immer wiederkehrender Datenmissbräuche empfehlen wir Verbrauchern, wenigstens einmal wöchentlich ihre Kontoauszüge zu kontrollieren“, sagt Jens Dietrich, Referent für Finanzdienstleistungen bei der Verbraucherzentrale Sachsen in Leipzig. Nur so seien unberechtigte Abbuchungen schnell zu erkennen und könnten sofort reklamiert werden. Die Sparkasse Oberlausitz-Niederschlesien hatte mitgeteilt, dass es in mehr als 300 Fällen missbräuchliche Kontoabbuchungen gegeben habe.

In einem neuen Faltblatt mit dem Titel „Wie zahle ich richtig?“ haben die sächsischen Verbraucherschützer die verschiedenen Zahlungsmöglichkeiten - Abbuchung oder Überweisung zum Beispiel - zusammengestellt. Erklärt wird auch, welche Regeln bei welcher Zahlungsart gelten und worauf bei der Kartenzahlung zu achten ist. Der dreiseitige Flyer ist kostenlos im Internet auf www.verbraucherzentrale-sachsen.de erhältlich.

Infos von der Verbraucherzentrale Sachsen: www.verbraucherzentrale-sachsen.de

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen