Whitmarsh: Hamilton kann Schumi-Rekord einstellen

Lesedauer: 2 Min
Deutsche Presse-Agentur

Der künftige McLaren-Teamchef Martin Whitmarsh traut Formel-1-Weltmeister Lewis Hamilton zu, den Titelrekord von Michael Schumacher einzustellen.

„Oh ja, er hat ganz klar das Potenzial dazu“, sagte Whitmarsh der britischen Zeitung „The Guardian“. „Er wird nicht darüber sprechen, weil er zu bescheiden und das, was Michael geleistet hat, außergewöhnlich ist“, meinte der Brite, der am 1. März das Amt von Ron Dennis an der Spitze des englisch-schwäbischen Rennstalls übernimmt.

Große Champions wollten sich gegenseitig aber nicht nur egalisieren, meinte Whitmarsh. Sie wollten sich gegenseitig schlagen. „Das Entscheidende bei Lewis ist, dass er noch sehr jung ist“, meinte der designierte Teamchef, nachdem Hamilton am 7. Januar seinen 24. Geburtstag gefeiert hatte und im vergangenen Jahr mit 23 Jahren als jüngster Titelträger in die Geschichte eingegangen war. Zum Vergleich: Schumacher war bei seinem ersten von insgesamt sieben WM-Triumphen 1994 25 Jahre alt.

„Lewis wird Ihnen ganz genau sagen, dass das einzige Ziel derzeit der WM-Sieg auch in diesem Jahr ist, um zu zeigen, dass er ein würdiger Champion ist“, meinte Whitmarsh. Hamilton habe allerdings noch nicht die Spitze seiner Leistungsfähigkeit erreicht, befand Whitmarsh, der den Champion schon während dessen Junioren-Karriere aufmerksam beobachtete und ihn in der Zeitung als „Phänomen“ bezeichnete. Die Tatsache, dass Hamilton noch nicht sein ganzes Potenzial erreicht habe, müsse für die Konkurrenz beunruhigend sein, meinte Whitmarsh.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen