Westen will Fehler in Afghanistan korrigieren

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Die USA haben im Kampf gegen radikalislamische Taliban und Drogenhändler in Afghanistan Fehler eingeräumt. Man habe sich zu sehr auf den militärischen Teil konzentriert, sagte US- Sicherheitsberater James Jones auf der internationalen Sicherheitskonferenz in München. Der Aufbau beispielsweise der Polizei sei vernachlässigt worden. Die von der NATO geführte Afghanistan-Schutztruppe ISAF soll mit einer neuen Strategie versuchen, die Fehler auszugleichen.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen