Wenn der Partner stirbt: Eigene Steuerpflicht prüfen

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Viele Paare müssen als Rentner keine Steuererklärung mehr abgeben. Wenn allerdings einer von beiden stirbt, kann sich daraus wieder eine Steuer- und Erklärungspflicht ergeben.

Darauf macht die Lohnsteuerhilfe Bayern in München aufmerksam. Der Grund ist, dass der Grundfreibetrag für Verheiratete 15 328 Euro beträgt - für Alleinstehende beläuft er sich auf 7664 Euro. Werden Alters- und Witwenrente zusammengerechnet, liegt das zu versteuernde Einkommen oft über diesem Betrag. Denn Witwen und Witwer gelten als Alleinstehende.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen