„Wen die Geister lieben“ mit Komiker Ricky Gervais

Lesedauer: 2 Min
Deutsche Presse-Agentur

Die romantische Komödie „Wen die Geister lieben“ mit dem britischen Komiker Ricky Gervais („The Office“) erzählt von einem mürrischen Einzelgänger, der sich zum charmanten Herzensbrecher mausert.

Dr. Pincus (Gervais), Zahnarzt und Miesepeter, ist nach einer Operation schon fast im Jenseits, als man ihn wiederbelebt. Seither wird er von Geistern belagert, die ihn als Verbindung zum Diesseits um Gefälligkeiten bitten. Als besonders penetrant entpuppt sich Geist Frank (Greg Kinnear aus „Little Miss Sunshine“), der Pincus dazu bewegen will, seine Witwe Gwen (Téa Leoni aus „Dick und Jane“) von ihrer geplanten Hochzeit abzubringen. Als Pincus mit Gwen Kontakt aufnimmt, erwachen in ihm plötzlich Gefühle.

Regie führte David Koepp, der schon die Drehbücher für „Spider-Man“ und „Indiana Jones und das Königreich des Kristallschädels“ schrieb.

(Wen die Geister lieben, USA 2008, 102 Min., FSK ab 6, von David Koepp, mit Ricky Gervais, Téa Leoni, Greg Kinnear)

www.wendiegeisterlieben.de

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen