Weitgehend friedliche Provinzwahl im Irak

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Gelungene Generalprobe: Der Irak hat am Wochenende die friedlichste Wahl seit dem Sturz von Diktator Saddam Hussein erlebt. Bei der Abstimmung über die Provinzräte gab es diesmal weder Bombenterror noch Boykottaufrufe militanter Gruppen. US-Präsident Barack Obama sprach von einem „wichtigen Schritt“. Bundesaußenminister Frank-Walter Steinmeier erklärte, die Wahl sei „ein weiterer Schritt hin zur Versöhnung“. Mit dem Ergebnis der Provinzwahlen wird frühstens am Mittwoch gerechnet.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen