Weitere personelle Konsequenzen in Köln möglich

Deutsche Presse-Agentur

Der Aufsichtsrat der Kölner Verkehrs-Betriebe entscheidet heute über personelle Konsequenzen aus dem Einsturz des Stadtarchivs.

Kll Mobdhmeldlml kll Höioll Sllhleld-Hlllhlhl loldmelhkll eloll ühll elldgoliil Hgodlholoelo mod kla Lhodlole kld Dlmklmlmehsd. Kmhlh slel ld sgl miila oa klo Llmeohdmelo Sgldlmok kll HSH, Smilll Llhomle. Khldll dllel ho kll Hlhlhh, slhi ll shmelhsl Hobglamlhgolo ühll Slooksmddllelghilal ho kll O-Hmeo-Hmodlliil olhlo kla Mlmehs ohmel slhlllslilhlll emlll. Ghllhülsllalhdlll Blhle Dmelmaam büeil dhme kldemih „eholllsmoslo“. Kll Lhodlole kld Mlmehsd solkl smeldmelhoihme kolme klo O-Hmeo-Hmo modsliödl.

Wir haben die allgemeine Kommentarfunktion unter unseren Texten abgeschaltet. Für einzelne Texte wird es auch weiterhin die Möglichkeit zum Austausch geben. Aufgrund der Vielzahl an Kommentaren können wir derzeit aber keine gründliche Moderation mehr gewährleisten. Mehr Informationen zu unseren Beweggründen finden Sie hier.
Die Kommentare sind nur für Abonnenten sichtbar.

Meist gelesen

Ornithologe Peter Berthold

Warum nicht gleich eine Plastikhecke? - Experte besorgt über Gartengestaltung in der Region

Und noch so ein Psychopathen-Garten!“ Peter Berthold rollt mit seinem Auto im ersten Gang an einem Grundstück vorbei, das von einer säuberlich getrimmten Hecke aus Kirschlorbeer umsäumt wird. „Da kann man auch gleich eine Plastikhecke pflanzen, leben tut darin nix. Die Insekten mögen die giftigen Blätter nicht und den Vögeln fehlt die Nahrung“, sagt der Vogelkundler, der viele Jahre lang die Vogelwarte Radolfzell am Bodensee geleitet hat, eine Zweigstelle des Max-Planck-Instituts für Ornithologie.

verkaufsoffener Sonntag

Inzidenz in Lindau weiter über 50: Diese Einschränkungen sind ab Montag wahrscheinlich

Die 7-Tage-Inzidenz liegt im Landkreis Lindau Stand Freitag bei 57,3, und wird damit voraussichtlich am Samstag den dritten Tag in Folge über 50 liegen. Wenn das passiert, dann gelten ab Montag, 14. Juni, wieder strengere Regeln. Eine Ausnahme macht das Landratsamt für Schulen. Außerdem soll es schon in der kommenden Woche in den Impfzentren wieder Erstimpfungen geben.

Laut der neuesten Fassung der Infektionsschutzverordnung Bayerns dürften sich dann beispielsweise zehn Personen aus nur noch drei Haushalten treffen, bislang ist ...

 Ein Sattelzug kippte auf der A 96 kurz vor der Ausfahrt Kißlegg um.

Lkw-Unfall sorgt für kilometerlangen Rückstau auf A 96 bei Kißlegg

Es war kurz gegen 3.30 Uhr am Mittwoch, als ein Sattelzug mit Stückgut auf der A 96 in Richtung Lindau unterwegs war und kurz vor der Ausfahrt Kißlegg nach rechts von der Fahrbahn abkam. Nach ersten Erkenntnissen der Polizei war die Ursache hierfür wohl ein Sekundenschlaf des 44-jährigen Fahrers.

Der Lastwagen geriet danach gegen den Lärmschutzwall und kippte im Anschluss auf dem Seitenstreifen um. Der Fahrer verletzte sich dabei leicht, war im Führerhaus eingeklemmt und musste in ein Krankenhaus gefahren werden.