Weitere Landesbanken wollen Rettungspaket nutzen

Lesedauer: 2 Min
Deutsche Presse-Agentur

Nach einem Bericht der „Bild“-Zeitung erwägen drei weitere Landesbanken, Hilfen aus dem Rettungspaket der Bundesregierung in Anspruch zu nehmen.

Wie die Zeitung am Freitag unter Berufung auf Finanzkreise meldete, würden auch bei der hessisch-thüringischen Helaba, der Landesbank Baden-Württemberg (LBBW) und der NordLB entsprechende Schritte geprüft. Schon kommende Woche könnte die Bereitstellung von Bürgschaften beantragt werden, zitiert die Zeitung eine mit den Vorgängen vertraute Person.

Mit den Hilfen wollten die Banken unter anderem ihre finanzielle Basis stärken und verhindern, dass sie Kredite künftig zu schlechteren Konditionen vergeben müssten als die Konkurrenten BayernLB, HSH Nordbank und WestLB, hieß es. Außerdem gehe es darum, weiterhin ausreichend Mittel für die Kreditvergabe an mittelständische Unternehmen zur Verfügung zu stellen und für mögliche Kreditausfälle im Zuge der Finanzkrise vorzusorgen.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen