Warnstreiks im öffentlichen Dienst

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Im Tarifstreit des öffentlichen Dienstes der Länder wollen die Gewerkschaften heute mit Warnstreiks den Druck auf die Arbeitgeber erhöhen. An vielen Schulen in Sachsen, Niedersachsen und Mecklenburg-Vorpommern droht der Unterricht auszufallen, da sie auch bestreikt werden. Im Tarifstreit im öffentlichen Dienst der Länder fordern die Gewerkschaften 8 Prozent mehr Geld. Im separat geführten Tarifkonflikt bei den bayerischen Verkehrsbetrieben wurde am Morgen in den Großstädten des Landes der Nahverkehr lahmgelegt.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen