Warnstreik an Berliner Flughäfen beendet

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Der mehrstündige Warnstreik an den Berliner Flughäfen ist beendet. An den Airports Tegel und Schönefeld seien am Morgen insgesamt 56 Flüge ausgefallen, sagte ein Flughafensprecher. Nach Angaben der Gewerkschaft ver.di hatten sich am Morgen rund 300 Beschäftigte an den Streiks beteiligt. Von 6 bis 9.30 Uhr war der Flugverkehr über der Hauptstadt vollständig lahmgelegt. Am Nachmittag sollen die Tarifgespräche für rund 1500 Beschäftigte in der fünften Runde weitergehen. Ver.di fordert acht Prozent mehr Geld.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen