Wanderführer für Weinanbaugebiete - 13 Routen

Lesedauer: 3 Min
Deutsche Presse-Agentur

Mit einem Wanderführer speziell für die 13 deutschen Weinanbaugebiete will das Deutsche Weininstitut (DWI) mehr Ausflügler zu Rebstöcken und Weingütern locken.

Detaillierte Informationen zu den Routen gibt es auf der DWI-Homepage unter „Wandern wo der Wein wächst“. „Wir wollen mit unserem Angebot die Wanderfreunde in Deutschland auf die vielfältigen Möglichkeiten aufmerksam machen, wie gut man das Wandern in reizvollen Weinlandschaften mit abwechslungsreichen kulinarischen Genüssen verbinden kann“, erläuterte DWI-Geschäftsführerin Monika Reule in Mainz.

Als Service für die Wanderfreunde bietet das DWI auch Informationen über Höhenprofile, interaktive Wanderkarten sowie zahlreiche Einkehr- und Übernachtungsmöglichkeiten. Knapp die Hälfte der vorgeschlagenen Wege fallen unter die Kategorie „leicht“, wie beispielsweise der „Sächsische Weinwanderweg“, der 14 Kilometer lang ist und eine Höhendifferenz von 370 Metern aufweist. Auch die „Bänkelches Route“, ein Rundweg bei Siefersheim in Rheinhessen, gehört zu den weniger anstrengenden Strecken.

Aber auch für anspruchsvolle Wanderer sind Vorschläge der Kategorie „schwierig“ dabei, die eine gute Kondition und bisweilen Schwindelfreiheit voraussetzen. Dazu zählen beispielsweise die Rheinsteig-Etappe „Mittelrhein“ zwischen St. Goarshausen und Kaub oder der Moselwanderweg auf dem „Römersteig“.

Als kleinen Anreiz verlost das DWI unter allen Wanderfreunden, die bis zum 1. Dezember mindestens drei der beschriebenen Routen gelaufen sind, 50 Picknick-Rucksäcke. Als Nachweis gelten jeweils fünf Fotos von markanten Punkten entlang der einzelnen Strecken, auf denen auch die Teilnehmer selbst zu sehen sind. Zudem sollten sie eine kurze Bewertung abgeben, welche Strecke ihnen am besten gefallen hat.

Wanderrouten: www.deutscheweine.de unter „Wandern wo der Wein wächst“

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen