Waldseer Volleyballer fahren zum Spitzenspiel

Lesedauer: 5 Min
 Die Waldseer Volleyballer (rechts Tim Knaus) kriegen es mit starken Stuttgartern zu tun.
Die Waldseer Volleyballer (rechts Tim Knaus) kriegen es mit starken Stuttgartern zu tun. (Foto: Archiv: Rolf Schultes)
Schwäbische Zeitung

Bad Waldsee (sz) - Alle sechs Aktiven-Mannschaften der TG Bad Waldsee sind am Wochenende im Einsatz. Vorneweg die Frauen, die in der Oberliga am Samstagabend zu Hause auf den SSV Ulm treffen, und die Männer, die am Sonntagnachmittag als Tabellenführer zum Tabellenzweiten TSV GA Stuttgart II reisen.

Zu einem echten Spitzenspiel kommt es in der Regionalliga der Männer am Sonntag ab 16 Uhr in Stuttgart-Vaihingen. Dort ist das Team von Evi Müllerschön und Peer Auer als überraschender Tabellenführer beim direkten Verfolger TSV GA Stuttgart II zu Gast. Die Gastgeber haben wie die Oberschwaben vier Siege bei einer Niederlage zu Buche stehen und stehen mit einem Punkt Rückstand auf Platz zwei der Tabelle. Die Stuttgarter sind eine äußerst routinierte Truppe aus erfahrenen Kämpen, die meist schon in höheren Ligen gespielt haben. Nach dem unglücklichen Abstieg aus der Regionalliga gelang den Landeshauptstädtern der sofortige Wiederaufstieg und ein souveräner Saisonstart. So wartet auf die überraschend an der Spitze stehenden TG-Volleyballer eine echte Herausforderung. Angesichts der engen Tabellenspitze droht dem Verlierer der Partie sogar ein Absturz auf Platz vier der Tabelle. Dennoch hoffen die Waldseer mit dem Selbstbewusstsein von vier Siegen in Folge und voraussichtlich komplettem Kader auch in Stuttgart an die zuletzt gezeigten Leistungen anknüpfen zu können. Ein Spiel an der oberen Leistungsgrenze wird zweifellos vonnöten sein, um Zählbares mit nach Hause zu bringen.

Erfolgreicher Saisonstart für die Oberliga-Frauen

Nach dem mit zwei Siegen unerwartet erfolgreichen Start in die Saison treffen die TG Frauen in der Oberliga auf den Mitaufsteiger SSV Ulm. Die Gäste haben sich bekanntlich – nicht zuletzt durch zwei 3:2-Erfolge gegen die TG – in der abgelaufenen Saison ungeschlagen den Meistertitel in der Landesliga geholt und den direkten Wiederaufstieg in die Oberliga geschafft. Die Einheimischen folgten ihnen als Vizemeister über die Relegation überraschend nach, sodass man sich nun erneut gegenüber steht, nun aber eine Etage höher. Das Team von Jan Herkommer trotzte in den ersten beiden Spielen Verletzungsausfällen und ausbildungs- beziehungsweise berufsbedingten Trainingsrückständen und konnte gleich sechs Punkte auf der Habenseite verbuchen. Mühsamer starteten die Ulmer Spatzen mit nur einem Punktgewinn in Baustetten in die Saison. Allerdings trafen sie in den weiteren Spielen auf die beiden Aufstiegsfavoriten aus Backnang und Biberach. So dürfte vieles für eine ausgeglichene und spannende Partie sprechen, bei der die TG trotz erneut nicht vollständigem Spielerkader mit der Unterstützung der hoffentlich zahlreichen Zuschauer auf weitere Punkte hofft. Spielbeginn ist um 19 Uhr in der Eugen-Bolz-Sporthalle.

Zweite Männer-Mannschaft ist noch ungeschlagen

Vor den Oberliga-Frauen spielen ab 13 Uhr in eigener Halle die beiden zweiten Mannschaften in der Bezirksliga. Während sich die noch ungeschlagenen Männer gegen die Tabellennachbarn aus Unlingen und Reutlingen mit weiteren Punkten ganz vorne in der Tabelle einreihen können, steht die junge zweite Mannschaft der Frauen gegen die favorisierten Gäste aus Ravensburg und Friedrichshafen erneut vor einer schweren Aufgabe. Schließlich trifft die dritte Männermannschaft in der B-Klasse am Sonntag ab 13 Uhr zu Hause auf Langenau und Unterkirchberg II, während die Damen 3 in der B-Klasse am Samstag ab 17 Uhr beim VfB Friedrichshafen IV ihre weiße Weste verteidigen wollen.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen