Wahrscheinlich zwei Tote bei Lawinenunglücken in Bayern

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

In Bayern sind wahrscheinlich zwei Skifahrer nach starken Schneefällen von Lawinen in den Tod gerissen worden. Ein Opfer konnte am Laber bei Oberammergau nur noch tot geborgen werden. Nach einem zweiten Verschütteten am Hochgrat in den Allgäuer Alpen wurde bis zum Abend vergeblich gesucht. Die Polizei brach die Suche in dem schwierigem Gelände bei Dunkelheit wegen des hohen Risikos für die Einsatzkräfte ab. Laut Experten bestand wenig Hoffnung, den Mann noch lebend zu finden.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen