Wahlkampf: FDP-Kandidaten besichtigen Teich

Lesedauer: 2 Min
 Die FDP Spaichingen am Ententeich.
Die FDP Spaichingen am Ententeich. (Foto: FDP Spaichingen)
Schwäbische Zeitung

Bei der Besichtigung des Ententeichs und des Exotenparks haben sich die Kandidatinnen und Kandidaten der FDP Spaichingen ein Bild vom Zustand des Teichs und der Umgebung gemacht. Es sei der Ortsverband der Freien Demokraten gewesen, erinnert die FDP in ihrer Mitteilung, der 2015 mit Helfern aus der Bürgerschaft und anderen Fraktionen des Gemeinderats bei einer ganztägigen Aufräumaktion Bewegung in Sachen Ententeich gebracht habe. Erst danach habe die Stadt mit dem Bauhof für weitere Ordnung gesorgt und die Ufer des Teichs noch weiter von Gestrüpp und Wildwuchs befreit. 2018 sei dann auf Antrag der FDP-Fraktion um Leo Grimm und Marcel Aulila das mit zirka 55 000 Euro „vergleichsweise kostengünstige“ Ausbaggern und Entschlammen des Teiches erfolgt. Den Teich, so sind sich die FDP-Kandidaten einig, wolle man auch in Zukunft als Naherholungsgebiet erhalten, so die Mitteilung. Vor allem möchte man im ersten Schritt mit einer neuen Beschilderung besser auf den Teich und den umliegenden Exotenpark aufmerksam machen. (pm) Foto: pm

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen