Vorsitzender Tobias Lorinser über die Blutreitergruppe Bad Waldsee e.V.: Blutreiter pflegen 900 Jahre alte Tradition

Lesedauer: 2 Min
Schwäbische Zeitung

SZ: Herr Lorinser, was ist das Besondere an Ihrer Blutreitergruppe. Warum lohnt es sich, in Ihrem Verein Mitglied zu sein?

Lorinser: Das Besondere an unserer Gruppe ist, dass man den aktiven Pferdesport mit der Religion verbinden kann. Glaube, Tradition und Hobby zu vereinen und dabei eine 900 Jahre alte Tradition aktiv mitzugestalten, darum lohnt es sich, bei uns Mitglied zu sein.

SZ: Welche Personen sind in Ihrem Verein wichtig?

Lorinser: Nun, für mich sind alle Mitglieder wichtig, egal ob aktiver Reiter oder Unterstützer. Die Tradition weiterzuleben, dieses Ziel kann man nur in der Gemeinschaft erreichen.

SZ: Welche Voraussetzung muss man mitbringen, um Mitglied Ihres Vereins zu werden?

Lorinser: Man sollte auf jeden Fall den christlichen Glauben mitbringen, egal ob evangelisch oder katholisch. Das Alter spielt bei uns keine Rolle. Man muss auch nicht zwingend reiten können, auch passive Mitglieder sind herzlich willkommen.

SZ: Was sind Ihre Ziele als Vorsitzender und was wünschen Sie sich für die Zukunft des Vereins?

Lorinser: Ich wünsche mir, dass wir in Zukunft auch junge Leute für das Blutreiten begeistern können und dadurch auch eine Begeisterung für den Glauben wecken.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen