Von PC-Lautsprechern keine Wunder erwarten

Lesedauer: 2 Min
Deutsche Presse-Agentur

Der Computer kann die Stereoanlage nicht ablösen, denn PC-Boxen sind nicht so gut wie Hifi-Lautsprecher. Weder die Klangqualität noch die maximale Lautstärke erreichten das Niveau von Hifi-Lautsprechern, berichtet die Zeitschrift „Computerbild“.

Das Magazin hatte zwölf Boxensysteme für Heimrechner getestet. Für PC-Spiele oder um am Rechner nebenbei Musik zu hören, seien gute PC-Boxen jedoch die richtige Wahl. Mehr dürfe man jedoch nicht erwarten, da gute Hifi-Boxen mindestens 300 Euro pro Paar kosteten.

Platz eins im Test ergatterte das 2.1-System Q 1000 von Hama (89 Euro). Den zweiten Rang teilten sich das 2.1-System MX-3+ von Wavemaster (47,90 Euro) und das Stereo-Boxen-Paar Z10 von Logitech (98 Euro). Den vierten Platz vergaben die Tester an das 2.1-System Z-2300 (125 Euro), das ebenfalls von Logitech stammt. Vom Kauf von Billig-Boxen um die 15 Euro raten die Experten eher ab. Solche Lautsprecher schepperten oft und lieferten zu wenig Bass.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen