Von der Leyen will neue Diskussion über Hilfen für Kinderlose

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Bundesfamilienministerin Ursula von der Leyen will eine teilweise staatliche Förderung künstlicher Befruchtung neu prüfen. Diese Hilfen für ungewollt Kinderlose sollten als gemeinsame Lösung vorangebracht werden, sagte die Ministerin mit Blick auf unklare Zuständigkeiten zwischen Bund und Ländern sowie zwischen Krankenversicherung und Staat. Viele ungewollt kinderlose Paare können sich die teuren Behandlungen nach einer Kürzung der Übernahme durch die Krankenkassen nicht mehr leisten.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen