Von der Leyen mahnt mehr Aufmerksamkeit an

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Den Problemen von Kindern und Jugendlichen muss mehr Aufmerksamkeit geschenkt werden. Das haben Politiker aller Parteien im Bundestag als Konsequenz aus dem Amoklauf von Winnenden angemahnt. Familienministerin Ursula von der Leyen warnte bei einer Aktuellen Stunde davor, die Debatte auf schärfere Gesetze zu beschränken. Wer Warnsignale bei Jugendlichen früher erkennen wolle, müssen deren Lebenswelt besser verstehen. Bildungsministerin Annette Schavan regte an, Gewalt-Seiten im Internet zu sperren.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen