Volleyball: Sechs deutsche Clubs greifen ein

Lesedauer: 2 Min
Deutsche Presse-Agentur

Der deutsche Volleyball-Meister und ehemalige Champions-League-Sieger VfB Friedrichshafen führt ein Aufgebot von sechs deutschen Clubs an, die in die Europapokal-Wettbewerbe eingreifen.

Serienmeister Friedrichshafen muss dabei beim polnischen Meister PGE Belchatow antreten. 2007 hatte das Team vom Bodensee als erster deutscher Club in Europas Eliteklasse triumphiert, in der vorigen Saison aber die Vierer-Endrunde verpasst. In der Bundesliga verlor die Mannschaft von Ex-Bundestrainer Stelian Moculescu bereits gegen den Moerser SC, setzte sich zuletzt aber gegen Spitzenreiter Generali Haching durch.

Vizemeister SCC Berlin empfängt im CEV-Cup den griechischen Club GC Lamia und will sich im Hinspiel eine gute Ausgangsposition für den Achtelfinal-Einzug verschaffen. Der deutsche Frauen-Meister Rote Raben Vilsbiburg muss im belgischen Kieldrecht antreten.

Im Challenge Cup der Männer erwartet Bundesliga-Spitzenreiter Haching Mladost Zagreb, der Moerser SC spielt gegen die Belgier aus Halen. Die Frauen des Dresdner SC müssen ins niederländische Oldenzaal reisen. Die Dresdnerinnen hatten ebenso wie die Hachinger bereits Mitte Oktober die erste Runde in diesem Wettbewerb überstanden.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen