Vier Zebras in Augsburg unterwegs

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Mehrere Polizeistreifen und Tierpfleger eines Zirkusses haben in Augsburg eine mehrstündige Jagd auf vier Zebras gemacht. Nach Polizeiangaben waren die Tiere ausgebrochen und durch die Straßen geirrt. Ein Zebra wurde zunächst von Passanten in Schach gehalten, bis es von Pflegern auf einen Transporter gebracht wurde. Eins der anderen Zebras brach dann aber von einer Koppel aus und narrte immer wieder die Polizei. Ein Tierarzt brauchte zwei Stunden, bis er es mit einem Betäubungsmittelgewehr stoppen konnte.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen