Vier Jahre Haft für U-Bahn-Schläger

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Ein Münchner U-Bahn-Schläger ist vom Landgericht München I wegen gefährlicher Körperverletzung und Beleidigung zu vier Jahren Haft verurteilt worden. Der 23 Jahre alte angehende Immobilienkaufmann hatte nach einem Oktoberfestbesuch im vergangenen Jahr in einem U-Bahnhof in Schwabing einem Fahrgast ins Gesicht gespuckt, ihn niedergeschlagen und gegen Kopf und Oberkörper getreten. Das Opfer erlitt bleibende Schäden.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen