Viele verzichten für die Familie auf Karriereschritte

Lesedauer: 2 Min
Deutsche Presse-Agentur

Für das Wohl ihrer Familie sind offenbar viele Arbeitnehmer bereit, Einbußen bei ihrer Karriere hinzunehmen. Das ist zumindest das Ergebnis einer bundesweiten Online-Umfrage.

Die Umfrage wurde von der Vereinigung der hessischen Unternehmerverbände in Frankfurt vorgestellt. Demnach sagen mehr als sechs von zehn Arbeitnehmern, dass sie schon einmal der Familie zuliebe ihre berufliche Situation verändert oder auf einen Karriereschritt verzichtet haben. An der Umfrage haben rund 900 Arbeitnehmer anonym teilgenommen.

Gut ein Drittel (35,3 Prozent) der Befragten glaubt, dass in den letzten zwei bis drei Jahren die Akzeptanz für familienfreundliche Maßnahmen im beruflichen Umfeld gestiegen ist. Ein weiteres Drittel (34,3 Prozent) gibt an, in den vergangenen zwei bis drei Jahren verstärkt von entsprechenden Angeboten Gebrauch gemacht zu haben.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen