Viele Deutsche unter Sprachschülern in Spanien

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

An den Sprachschulen in Spanien stellen die Deutschen die größte Teilnehmergruppe: Knapp 20 Prozent der Kursteilnehmer stammen aus der Bundesrepublik.

Das habe eine Studie der Fachzeitschrift „Language Travel Magazine“ ergeben, teilt der Fachverband Deutscher Sprachreiseveranstalter (FDSV) in Frankfurt mit. Die Deutschen lagen damit klar vor den Skandinaviern (14 Prozent), Amerikanern und Briten (je 12 Prozent). Nach FDSV-Angaben dauern die Kurse im Schnitt drei Wochen und umfassen dabei 20,7 Lektionen pro Woche. Jeder zweite Teilnehmer ist 19 bis 30 Jahre alt.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen