Viel Unmut über Vorgehen des Papstes

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Wegen der umstrittenen kirchenpolitischen Entscheidungen des Papstes gibt es in der katholischen Kirche immer mehr kritische Stimmen. In seiner Gemeinde herrsche viel Unmut über das Vorgehen des Vatikans, sagte der Osnabrücker Bischof Franz-Josef Bode dem Sender NDR info. Ein Holocaust-Leugner dürfe in der katholischen Kirche nicht geduldet werden. Bode nahm den Papst aber in Schutz. Benedikt habe die Hand ausstrecken wollen.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen