VfB Stuttgart vergibt sicheren Sieg in Stadt-Derby

Lesedauer: 2 Min
Deutsche Presse-Agentur

Fußball-Drittligist VfB Stuttgart II hat im Derby gegen die Stuttgarter Kickers einen sicher geglaubten Sieg aus der Hand gegeben.

Trotz einer 4:1-Führung musste sich die Bundesliga-Reserve am Ende mit einem 4:4 (3:0) begnügen, während die aufopferungsvoll kämpfenden Kickers nach dem Schlusspfiff euphorisch den Punktgewinn feierten. Vor 5875 Zuschauern sahen die Cannstädter nach den Toren von Julian Schieber (8.), Daniel Didavi (32.), Clemens Walch (41.) und Michael Klauß (70.) wie die sicheren Sieger aus. Doch Marcus Mann (52.), Bashiru Gambo (74.), Angelo Vaccaro (89.) und Alexander Rosen (90.) drehten die Partie.

Trotzdem blieben die Kickers auch in ihrem zehnten Saisonspiel ohne Sieg und sind weiter mit nur vier Zählern Tabellenletzter. Der VfB erteilte den „Blauen“ in der ersten Halbzeit eine Lehrstunde. Der schnelle und ballsichere Bundesligia-Nachwuchs ließ den Gastgebern zunächst keine Chance. Nach der Halbzeit schalteten die Cannstädter einen Gang zurück und ließen die Gastgeber besser ins Spiel kommen, die in einem furiosen Endspurt noch einen Punkt retteten.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen