VfB Stuttgart II beendet Auer Erfolgsserie

Lesedauer: 2 Min
Deutsche Presse-Agentur

Der VfB Stuttgart II hat am 15. Spieltag der 3. Fußball-Liga seinen Heimvorteil genutzt und dank einer starken Leistung den sechsten Saisonsieg eingefahren. Die Schwaben besiegten vor 1000 Zuschauern den FC Erzgebirge Aue mit 3:0 (3:0).

Stuttgart beendete damit die Erfolgsserie der „Veilchen“, die zuvor sieben Partien nacheinander nicht verloren hatten. Manuel Fischer (3.) und Julian Schieber (26./42.) trafen für die souverän agierenden Gastgeber. Bei Aue sah Fabian Müller (72.) nach einem groben Foulspiel die Rote Karte. Der VfB blieb damit im vierten Spiel in Serie unbesiegt und ist Tabellen-Siebter. Aue rangiert auf Platz 13.

Die Sachsen, die zuletzt am 20. September als Unterlegende den Platz verlassen mussten, zeigten vor allem in der Defensive große Schwächen. Diese nutzten die Gastgeber, die wie Aue auf wichtige Spieler verzichten mussten, eiskalt aus. Zudem ließen sie den Erzgebirgern in der Bewegung nach vorne nur wenig Spielraum. Der VfB kontrollierte die Partie, während Aue auf ganzer Linie enttäuschte. Auch in der zweiten Halbzeit blieb Aue spielerisch so gut wie alles schuldig. Während die Gastgeber jederzeit Herr der Lage und vor allem mit Kontern und Standards gefährlich waren, spielten die Gäste Bälle unbedrängt ins Aus und leisteten sich teils haarsträubende Fehler.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen