Versicherung für drei Jahre: Dann jährliche Kündigung

Lesedauer: 2 Min
Deutsche Presse-Agentur

Nach dem Ablauf von drei Jahren sollten Versicherte auf einer jährlichen Wechselmöglichkeit bei ihren Policen bestehen. Darauf weist die Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz in Mainz hin.

Verträge über Rechtsschutz oder Haftpflicht zum Beispiel dürften mit einer maximalen Laufzeit von drei Jahren abgeschlossen werden, danach seien sie jährlich kündbar. So steht es den Angaben nach im neuen Versicherungsvertragsrecht, das seit Anfang des Jahres grundsätzlich auch für Altverträge gilt.

Dennoch gebe es derzeit Auseinandersetzungen mit Versicherern darüber, ob auch für bestehende Policen diese Kündigungsmöglichkeiten gelten. Wenn der Vertrag bereits drei Jahre lang besteht, könne er mit einer Frist von drei Monaten beendet werden, so sehen es die Verbraucherschützer. Eine Reihe großer Versicherer akzeptiere dieses Vorgehen bereits. Die Experten raten dazu, sich bei Problemen nicht abwimmeln zu lassen.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen