Versicherer AIG angeblich vor US-Rekordverlust

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Dem vom Staat gestützten US-Versicherer AIG droht ein Rekordminus von 60 Milliarden Dollar. Das berichten US-Medien. Das wäre der größte Quartalsverlust eines Unternehmens in der amerikanischen Geschichte. Hauptgrund für den drohenden Rekordverlust bei AIG seien riesige Abschreibungen bei Gewerbeimmobilien, hieß es. Der einstige globale Branchenführer verhandele bereits mit der US- Regierung über weitere Nothilfen. AIG hatte bereits rund 150 Milliarden Dollar bekommen.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen