Verschnupfter Brand geht Spielern aus dem Weg

Lesedauer: 2 Min
Deutsche Presse-Agentur

Handball-Bundestrainer Heiner Brand ist verschnupft und geht seinen Spielern aus dem Weg. Im Verlaufe der Vorrunde ist bei der WM in Kroatien eine auskuriert geglaubte Erkältung zur Grippe geworden und hat den Gummersbacher fast aus dem Turnier geworfen.

„Es ist ja wohl schon wieder am Abklingen. Wir sind ihm nicht aus dem Weg gegangen, aber er uns“, erzählte Kapitän Michael Kraus nach der Ankunft im Hauptrunden-Spielort Zadar.

„Wir hoffen, dass die Grippe nicht wieder aufkommt bei einigen. Natürlich wird er versuchen, uns nicht anzustecken“, meinte Torhüter Johannes Bitter. Der von Husten, Schnupfen, Heiserkeit und Halsschmerzen sichtlich gezeichnete Bundestrainer kann und will sich ganz auf seinen Co-Trainer Martin Heuberger verlassen. „Ich habe ja Martin. Er hat mein 100-prozentiges Vertrauen“, sagte Brand und zog sich schnell wieder in sein Zimmer zurück.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen