Venedig will mit dringenden Bedürfnissen Kassen füllen

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Wer in Venedig ein dringendes Bedürfnis verspürt, der muss künftig tief in die Taschen greifen. Vom 1. Februar kostet eine Tageskarte für den Besuch öffentlicher Toiletten drei Euro. Billiger wird es für die Millionen Touristen nur, wenn sie nicht in der Hochsaison anreisen und ihren Klo-Besuch so wie andere Eintrittskarten oder Fahrscheine vorab im Internet buchen, berichtet die Tageszeitung „La Repubblica“.“ Die Stadtväter am Canal Grande setzten diesen Klo-Erlass ein, um die Kassen zu füllen.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen