Vendee Globe: Retter Riou nun selbst in Not

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Nach der dramatischen Rettung seines Landsmannes Jean Le Cam ist der französische Skipper Vincent Riou bei der Einhand-Regatte Vendee Globe nun selbst in Not geraten.

Der Mast seiner Yacht „PRB“ brach knapp zehn Seemeilen von Kap Hoorn entfernt. Das Rigg war bei der schwierigen Bergung Le Cams beschädigt worden.

Gemeinsam mit dem geretteten Le Cam bemüht sich Riou nun, ein Notrigg zu bauen, um damit Feuerland zu erreichen. Gleichzeitig setzte er ein sogenanntes „PAN, PAN“-Signal ab, das im Gegensatz zu einem SOS-Signal keine unmittelbare Gefahr signalisiert, sondern Hilfe und Geleitschutz erbittet. Das chilenische Schiff „Alacufe“ soll die beiden vom Pech verfolgten Vendee Globe-Segler in den nächsten Hafen begleiten.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen