Vater und dreijähriger Sohn brechen auf Eisdecke ein und sterben

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

In Kloster Lehnin in Brandenburg sind ein Vater und sein dreijähriger Sohn auf der Eisfläche eines Tümpels eingebrochen und ertrunken. Nachdem der 30-jährige Mann und sein Kind als vermisst gemeldet worden waren, suchten rund 50 Einsatzkräfte nach den Beiden. Um 22.00 Uhr wurde ein Loch in der Eisfläche eines Waldteiches entdeckt. Knapp drei Stunden später fanden Taucher die Leichen in dem Tümpel.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen