US-Zeitung: Erster Sohn für Golf-Star Woods

Lesedauer: 2 Min
Deutsche Presse-Agentur

Golf-Superstar Tiger Woods ist erstmals Vater eines Sohnes geworden.

Nach einem Bericht der Tageszeitung „The San Diego Union-Tribune“ hat seine Frau Elin nach Tochter Sam Alexis, die im Juni 2007 einen Tag nach den US Open geboren wurde, ein zweites Kind zur Welt gebracht. Eine Stellungnahme von Woods lag nicht vor. „Was mein Comeback auf der PGA-Tour betrifft: Da hängt viel von unserem Baby ab, das bald kommt. Das steht über allem, was mit Golf zu tun hat“, hatte der Amerikaner vergangene Woche noch betont.

Dem 33-Jährigen waren bei einem Eingriff im April Knorpelteile im linken Knie entnommen worden, Ende Juni wurde sein bereits zehn Monate zuvor gerissenes Kreuzband operiert. Unter großen Schmerzen hatte der Weltranglisten-Erste am 15. Juni noch die US Open gewonnen und erst nach dem 14. Major-Sieg seiner Karriere zugegeben, dass ihn auch Stressfrakturen im Schienbein plagten.

Woods hoffte ursprünglich auf eine Rückkehr spätestens vor dem US Masters im April. Bei gutem Heilungsverlauf wollte er zuvor noch ein Vorbereitungsturnier bestreiten. Auf einen Zeitpunkt für sein erstes Turnier hat er sich aber bis heute nicht festgelegt. Er sei „total gelangweilt“ von den Trainingssessions, räumte er ein. Unabhängig von der Geburt seines Kindes müsse er zugeben, „dass ich meiner Rückkehr zu Wettkämpfen entgegenfiebere“.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen