US-Wissenschaftler wollen Bin-Ladens Versteck entdeckt haben

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Wissenschaftler der Universität von Kalifornien in Los Angeles wollen geschafft haben, was den US-Geheimdiensten bisher nicht gelungen ist: Sie glauben, dass sie mit Hilfe von Satellitenbildern, geografischen Prinzipien und gesundem Menschenverstand das Versteck von Terroristenführer Osama bin Laden gefunden haben. Demnach hielte sich der El-Kaida-Chef in einem von drei Gebäuden im pakistanischen Ort Parachinar nahe der afghanischen Grenze auf.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen