US-Börsen gehen mit Verlusten ins verlängerte Wochenende

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Wegen anhaltender Sorgen um die Stabilität des Bankensektors sind die US-Börsen wieder in die Verlustzone abgeglitten. Die erwartete Billigung des gigantischen Konjunkturprogramms von US-Präsident Barack Obama durch das Repräsentantenhaus konnte dem Aktienmarkt auch keine Flügel verleihen. Der Euro stabilisierte sich auf zuletzt bei 1,2865 US- Dollar.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen