US-Achtlingsmutter gibt „irrationale“ Entscheidung zu

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Die kalifornische Achtlings-Mutter Nadya Suleman hat in einem Fernsehinterview eingeräumt, dass die Zeugung so vieler Babys möglicherweise ein Fehler war. Sie habe nicht klar nachgedacht, sagte die 33-jährige arbeitslose Mutter von insgesamt 14 Kindern. Es war eine „irrationale“ Entscheidung, die sie mit dem Herzen, aber nicht mit dem Kopf getroffen habe, sagte Suleman über eine weitere Fruchtbarkeitsbehandlung, nachdem sie bereits sechs Kinder mit Hilfe künstlicher Befruchtung zur Welt gebracht hatte.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen