Unsichere Abwrackprämie: Kaufvertrag mit Rücktrittsrecht

Lesedauer: 2 Min
Deutsche Presse-Agentur

Neuwagenkäufer, die auf die Abwrackprämie spekulieren, sollten sich im Kaufvertrag vom Händler vorsichtshalber ein Rücktrittsrecht einräumen lassen - für den Fall, dass die Prämie nicht gezahlt wird.

Das gelte insbesondere für diejenigen, die den Neuwagenkauf „auf Kante“ finanzieren, so die Verbraucherzentrale Berlin. Verbraucher müssten sonst damit rechnen, dass sich der Kaufpreis des Neufahrzeugs schlagartig um 2500 Euro erhöht.

Für die Abwrackprämie hat die Bundesregierung einen Fonds mit 1,5 Milliarden Euro Fördergeldern bereitgestellt. Sind die Mittel aufgebraucht, sollen nach den bisherigen Plänen keine weiteren Mittel nachgeschossen werden. Wer zu lange mit dem Antrag wartet, geht also möglicherweise am Ende leer aus, warnen die Verbraucherschützer. Die Gefahr besteht auch bei Neuwagen mit langer Lieferfrist. Denn Autokäufer müssen das neue Auto erst zulassen, um die Prämie beantragen zu können.

ämie: Neue Hotline beantwortet Fragen

„Abwracken“: Altauto gegen sparsamen Wagen eintauschen

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen