Unordnung bei Dokumenten über Guantánamo-Häftlinge

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Die Bemühungen des neuen US-Präsidenten Barack Obamas, das Gefangenenlager Guantánamo innerhalb eines Jahres zu schließen, stoßen auf Probleme. Wie die „Washington Post“ berichtet, herrscht in den Dokumenten über die 245 Häftlinge erhebliche Unordnung. Über viele Insassen lägen keine umfassenden Unterlagen vor, so die Zeitung. Sie seien auch über mehrere Behörden zerstreut. Experten der neuen Regierung würden die ersten Wochen und vielleicht Monate damit verbringen, nach wichtigen Dokumenten zu suchen.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen