United Volleys verpflichten auch einen Griechen

Lesedauer: 3 Min
Schwäbische Zeitung

Die United Volleys Rhein-Main haben ihren Kader für die neue Bundesligasaison komplettiert. Der Amerikaner Syftestad und der Grieche Kostopoulos kommen laut Homepage nach Frankfurt.

Syftestad, dessen Familienname auf skandinavische Vorfahren zurückgeht, war 2017/18 landesweit zweitbester Punktesammler. Gleich dreimal kam er in einem Match auf 27 Zähler. Von der führenden College-Volleyball-Website „Off the Block“ wurde er dafür zum zweiten Mal hintereinander zum „Division II National Player of the Year“ gekürt, hinzu kamen weitere Auszeichnungen. United-Chefcoach Stelio DeRocco hat hohe Erwartungen an den 23-Jährigen aus Sacramento: „Von den US-Colleges kommen immer wieder großartige Spieler, und ich bin mir sicher, dass er einer davon sein wird.” „Ich glaube, die United Volleys sind genau die richtige Mannschaft für meinen ersten Wechsel ins Ausland“, freut sich Syftestad seinerseits auf die Herausforderung.

Sein Vertrag läuft zunächst für ein Jahr. „Ich kann es gar nicht erwarten, mit dem Team zu trainieren und zu zeigen, was ich drauf habe“, verspricht der 2,04-Meter-Mann. Auf jeden Fall dürfte er gut präpariert nach Hessen kommen. Zuletzt berief ihn Coach John Speraw in den erweiterten Kader der amerikanischen Nationalmannschaft.

Sein gleichaltriger künftiger Teamkollege Vasilis Kostopoulos dagegen hat sich während des Sommers vor allem am Strand fit gehalten und diverse Beachvolleyballturniere bestritten. In den zurückliegenden Jahren absolvierte er zahlreiche Einsätze in der griechischen Jugend- und Juniorennationalmannschaft und ist für Coach DeRocco auch einer der kommenden Leute im Herrenbereich: „Er bringt alles mit, um sich auf höchstem Niveau durchzusetzen.“

Manager Henning Wegter hat besonders beeindruckt, „dass Vasilis bei einem relativ kleinen Club in der ersten griechischen Liga schon so eine dominierende Rolle gespielt hat.“ Die Motivation, weiter hart an sich zu arbeiten und noch besser zu werden, ist bei dem 1,98 Meter großen Hellenen auf alle Fälle vorhanden: „Ich habe über die United Volleys und die Bundesliga nur das Beste gehört und will natürlich meinen Teil dazu beitragen, dass der Verein seine Ziele in Deutschland und Europa erreicht.“ Für zwei Jahre hat er in der Mainmetropole unterschrieben.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen