Unionsfraktionschef Kauder gegen Sonderbehandlung für Opel

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Unions-Fraktionschef Volker Kauder hat sich gegen Sonderrechte für Opel ausgesprochen. Für alle Unternehmen im Land müsse es die gleichen Regelungen geben, sagte er der „Leipziger Volkszeitung“. Auch bei Märklin oder Schiesser seien tausende von Arbeitsplätzen in Gefahr. Kauder sagte, ohne ein überzeugendes Rettungskonzept könne der angeschlagene Autobauer nicht auf Hilfe hoffen. Bundesarbeitsminister Olaf Scholz hatte zuvor in der „Bild am Sonntag“ gefordert, Opel unter allen Umständen zu retten.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen