Union-Kapitän Schulz gibt Trainings-Comeback

Lesedauer: 2 Min
Deutsche Presse-Agentur

Daniel Schulz vom Fußball-Drittligisten 1. FC Union hat nach 170-tägiger Verletzungspause wieder das Training aufgenommen.

Der 22-jährige Kapitän, der zuletzt am 19. April beim 0:1 gegen Werder Bremen II auf dem Platz stand, machte nach auskuriertem Meniskusriss erste Laufeinheiten und Ballübungen. Der ehemalige U21-Nationalspieler hofft, noch in diesem Jahr ins Punktspiel-Geschehen eingreifen zu können.

Zuversicht schöpft auch Dustin Heun, dessen erneute Knie-Operation in Köln erfolgreich verlaufen ist. Der 24 Jahre alte Stürmer war nach seinem im März erlittenen Kreuzbandriss Ende September ins Team- Training zurückgekehrt, doch sein Knie hatte der hohen Belastung nicht standgehalten, so dass ein weiterer Eingriff nötig wurde. Wann Heun das Training wieder aufnehmen kann, ist noch offen, hieß es am Dienstag von Vereinsseite.

Unterdessen wurde die Finger-Operation von Torwart Carsten Busch verlegt, da der kleine Finger der linken Hand zu Wochenbeginn noch zu sehr geschwollen war. Busch hatte sich beim Reservisten-Training nach dem Drittliga- Spiel gegen den VfR Aalen (3:0) den Finger gebrochen.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen