Uni Witten-Herdecke: Vertrag mit neuem Hauptsponsor

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Die Ende 2008 knapp einer Insolvenz entronnene Privat-Universität Witten-Herdecke hat am Montag (16.3.) den Gesellschaftervertrag mit dem neuen Hauptsponsor Software AG Stiftung unterzeichnet.

Damit sei die finanzielle Zukunft der Universität langfristig gesichert, teilte ein Hochschulsprecher mit. Die Darmstädter Stiftung stelle eine Bürgschaft über zehn Millionen Euro und investiere über vier Jahre weitere vier Millionen Euro. Außerdem sollen 500 zusätzliche Studienplätze geschaffen und die Studiengebühren erhöht werden. Schon jetzt zahlen die Studenten bis zu 45 000 Euro für ein Zahnmedizinstudium.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen