Unglücksursache nach Flugzeug-Unglücks bei Amsterdam weiter unklar

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Nach dem Absturz einer Maschine der Turkish Airlines bei Amsterdam geht die Suche nach der Ursache weiter. Die Boeing 737 war gestern beim Landeanflug in unmittelbarer Nähe von Wohnhäusern und einer stark befahrenen Autobahn auf einen Acker gestürzt und in drei Teile zerbrochen. Wie durch ein Wunder überlebten 125 Menschen an Bord. Für neun Menschen kam kam jede Hilfe zu spät. Spekulationen, wonach der Treibstoff ausgegangen sein könnte, wurden nicht bestätigt. Experten schlossen nicht aus, dass der Pilot wegen technischer Probleme notlanden wollte.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen