Ulm und Nördlingen weiter ungeschlagen

Lesedauer: 2 Min
Deutsche Presse-Agentur

Aufsteiger Giants Nördlingen und ratiopharm Ulm bleiben in der Basketball-Bundesliga ungeschlagen.

Ulm gewann das Spitzenspiel bei den Giants Düsseldorf 72:71 (52:39) und brachte dem Nachfolgeverein von Rekordmeister Bayer Leverkusen damit die erste Saisonniederlage bei. Bester Werfer bei den Ulmern war Jeff Gibbs mit 18 Punkten. Neuling Nördlingen feierte gegen die Tigers Tübingen einen 76:73-Erfolg nach Verlängerung. Sieg-Garant war Omari Westley (23 Zähler).

Den ersten doppelten Punktgewinn unter ihrem neuen Trainer Thorsten Leibenath sicherten sich die Artland Dragons Quakenbrück. Gegen die Gießen 46ers setzte sich der Pokalsieger mit 69:68 (41:41) durch. Darren Fenn und Lamont McIntosh kamen auf je 18 Zähler. Gießen wartet damit weiter auf den ersten Sieg, den sich die Köln 99ers überraschend durch ein 75:73 (34:30) bei den Baskets Oldenburg sicherten. Robert Turner kam auf 21 Punkte.

Im Nachbarschaftsduell gewannen die Phantoms Braunschweig (William Franklin/16) 56:49 (32:29) gegen die BG Göttingen. Die TBB Trier siegte gegen die Paderborn Baskets 85:67 (55:39). Christopher Copeland war mit 31 Punkten der Mann des Abends. Das Topduell zwischen Titelverteidiger ALBA Berlin und Vizemeister Telekom Baskets Bonn findet an diesem Sonntag statt.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen