Ulm, Braunschweig und Gießen in zweiter Pokalrunde

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Die Basketball-Bundesligisten haben sich zum Auftakt der ersten Pokalrunde keine Blöße gegeben. Sowohl ratiopharm Ulm als auch die Phantoms Braunschweig und die Gießen 46ers zogen in die zweite Runde ein.

Ulm tat sich beim 92:89 gegen den Zweitligisten Bayern München aber sehr schwer und musste lange um das Weiterkommen zittern. Gießen (77:58 in Jena) und Braunschweig (102:84 in Rhöndorf) hatten bei unterklassigen Gegnern dagegen keine größeren Probleme. Die erste Runde wird am 5. November fortgesetzt. Die im Europacup beschäftigten Teams um Titelverteidiger Artland Dragons Quakenbrück haben zunächst ein Freilos.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen