UEFA verhängt Strafen gegen Lyons Cris und Juninho

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Die Europäische Fußball-Union (UEFA) hat hohe Geldstrafen gegen die Brasilianer Cris und Juninho vom französischen Meister Olympique Lyon verhängt.

Cris muss 15 000 Euro zahlen, Juninho wurde vom UEFA-Kontrollausschuss mit einer Buße in Höhe von 10 000 Euro belegt. Beide Spieler hatten zugegeben, sich im Champions-League-Spiel gegen den AC Florenz absichtlich eine Gelbe Karte eingehandelt zu haben. Dadurch waren beide Akteure bei Lyons 2:3-Niederlage gegen den FC Bayern München gesperrt. Gegen das Urteil können die Spieler innerhalb von drei Tagen Einspruch einlegen.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen