Sportredakteur

Die Handballer des TV Aixheim wollen am Mittwoch den Aufstieg in die Landesliga perfekt machen. Der Vizemeister des Bezirks Neckar-Zollern fährt nach dem 37:21-Hinspielsieg mit einem Polster von 16 Toren zum Rückspiel nach Lustenau. Der Anpfiff in der dortigen Gymnasium-Sporthalle erfolgt um 20 Uhr.

„Ein besseres Ergebnis als das 37:21 hätten wir uns im Hinspiel kaum herausarbeiten können“, ist Andreas Faitsch mit der Ausgangsposition vor dem entscheidenden Rückspiel der zweiten Relegationsrunde um den Landesliga-Aufstieg sehr zufrieden. Der TVA-Spielertrainer nimmt die Partie aber nicht auf die leichte Schulter: „Das Ergebnis aus dem Hinspiel macht vielleicht ein bisschen leichtsinnig. Daher müssen wir die Konzentration hoch halten. Wir müssen so ins Spiel gehen, dass man sieht, dass wir auch das Rückspiel gewinnen wollen.“

Ein Fanbus wird die Aixheimer Mannschaft nach Vorarlberg begleiten.

Im zweiten Landesliga-Aufstiegsspiel stehen sich zur gleichen Zeit SV Kornwestheim II und HA Neckarelz (Hinspiel 20:24) gegenüber.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen