Trotz Krise: Vier von fünf sparen so viel wie vorher

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Die Finanzkrise hält einer Befragung zufolge die meisten Anleger nicht vom Sparen ab. Die große Mehrheit der Deutschen (79 Prozent) spart genau so viel wie vorher, 7 Prozent legen sogar mehr auf die Seite.

Lediglich 14 Prozent sparen weniger, ergab eine Umfrage des Forsa-Instituts in Berlin im Auftrag der Fondsgesellschaft Union Investment in Frankfurt. Dabei spielt bei jedem zweiten zwar die Sicherheit nun eine größere Rolle. Bei annähernd ebenso vielen (46 Prozent) sei das Risikoverhalten aber gleichgeblieben. Und 5 Prozent sind bereit, jetzt sogar ein höheres Risiko einzugehen, um einen höheren Gewinn zu erzielen.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen