Trotz Krise: Mehr Deutsche planen teure Reisen

Lesedauer: 2 Min
Deutsche Presse-Agentur

Trotz der Wirtschaftskrise planen aktuell mehr Deutsche teure Reisen als im Vorjahr. Das geht aus einer repräsentativen Umfrage des Hamburger Marktforschungsinstituts Ipsos hervor.

Nahezu jeder Sechste (17,8 Prozent) beantwortete die Frage, ob er in den nächsten drei Monaten für mehr als 1250 Euro verreisen wolle, mit einem Ja. 2008 zuvor waren es noch 16,3 Prozent. Besonders jüngere Urlauber zwischen 22 und 34 Jahren stocken ihr Reisebudget auf: Plante vor einem Jahr noch jeder Zwölfte in dieser Altersgruppe mehr als 1250 Euro für den Urlaub ein, ist derzeit nahezu jeder Achte bereit, diesen Geldbetrag für eine Reise auszugeben. Die Studie im Auftrag der Creditplus Bank aus Stuttgart erscheint regelmäßig jeweils im Frühjahr und im Herbst. An der aktuellen Umfrage hatten 2000 Deutsche ab 14 Jahren teilgenommen.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen